Impressum
Datenschutz

Azubi-Blog der Volksbanken Raiffeisenbanken Willkommen bei next! Wir sind das Azubinetzwerk der Volksbanken Raiffeisenbanken. 8.000 Azubis tauschen sich hier aus und wachsen gemeinsam! Was dich wirklich erwartet? Wir nehmen dich live mit in unseren Ausbildungsalltag und zeigen, was die Volksbanken Raiffeisenbanken besonders macht. Zeit, dass sich was dreht. Die Finanzwelt ändert sich rasant. Bei next bringen wir uns aktiv ein und entwickeln Ideen für die Zukunft unserer Bank. Neugierig? Wenn es etwas gibt, dass du über unseren Beruf schon immer mal wissen wolltest: Stell deine Frage in der Fragebox!
Ausbildung zur Bankkauffrau

So abwechslungsreich ist die Ausbildung zur Bankkauffrau

Hallo mein Name ist Sophie, ich bin 19 Jahre alt und im letzten Ausbildungsjahr bei der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG. In meinem Beitrag möchte ich euch gerne die Ausbildung zur Bankkauffrau vorstellen und von ein paar coolen Projekten berichten, die ich während meiner Ausbildung schon machen durfte!

Mein Weg zur Volksbank

Während der Prüfungsvorbereitung für mein Fachabitur habe ich auf Instagram die Werbung der Volksbank für eine Ausbildung als Bankkauffrau gesehen. Da ich durch ein Bankenplanspiel, welches wir in der 12. Klasse durchgeführt hatten, ungefähr wusste, wie eine Bank arbeitet, habe ich mich dort beworben. 2020 habe ich dann meine Ausbildung begonnen, die durch mein Fachabitur auf zwei Jahre verkürzt wurde.

Ablauf der Ausbildung zur Bankkauffrau

Angefangen habe ich in einer Filiale in der Nähe unserer Heimat und lernte dort das alltägliche Bankgeschäft am Schalter kennen. Hier konnte ich dann erste Erfahrungen im Kundenkontakt sammeln und den Kundinnen und Kunden bei ihren Anliegen weiterhelfen. In meinem ersten Jahr wurde ich außerdem gefragt, ob ich nicht das Gesicht der diesjährigen Ausbildungskampagne werden möchte. Nachdem ich zugesagt hatte, wurden dann schon die ersten Bilder für die Kampagne geschossen. Das war eine tolle Erfahrung!

Im zweiten Ausbildungsjahr wurden wir Azubis dann in die internen Fachabteilungen eingeteilt. Meine erste Abteilung war das Marketing, wo ich mein eigenes Projekt, den Dreh eines Videos für eine digitale Ausbildungsmesse, durchführen durfte. Ich kümmerte mich dabei ebenfalls um die Werbung für Instagram, Facebook und YouTube, sodass möglichst viele junge Menschen auf die Ausbildungsmesse aufmerksam werden. Mir hat es sehr gefallen, von Anfang bis Ende ein so großes Projekt durchzuführen.

Nach der Marketingabteilung war ich in der Privatkundenberatung. Hier lernte ich, wie man Kundengespräche aufbaut und wie eine Beratung abläuft. Im Anschluss kam ich in die Baufinanzierung, wo ich bei Beratungsgesprächen zum Thema Immobilienfinanzierung teilnahm. Auch in dieser Zeit habe ich sehr viel gelernt.

Zu Gast beim Radio

Während der Zeit in der Baufinanzierung wurde ich von der Marketingabteilung gefragt, ob ich bei unserem lokalen Radiosender, beim „Antenne Jobkonzept“ mitmachen möchte. Im Jobkonzept werden die verschiedensten Berufe in der Region vorgestellt. Durch das Jahrespraktikum in der 11. Klasse konnte ich schon Erfahrungen bei diesem Radiosender sammeln und habe die Herausforderung gerne angenommen.

Im Vorfeld habe ich mit der Moderatorin abgestimmt, welche Themen ungefähr besprochen werden, um mir entsprechende Notizen zu machen. Vor der Sendung sind wir den Ablauf einmal kurz durchgegangen und dann ging es auch schon los. Zuerst sprachen wir über die Daten und Fakten der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück dann wurde von mir die Ausbildung zur Bankkauffrau und die Berufsschule vorgestellt und am Ende noch Tipps für die Bewerbung gegeben. Meinen Radiobeitrag könnt ihr euch hier anhören: https://www.antenne-kh.de/volksbank-rhein-nahe-hunsrueck.html

Ich finde es sehr schön, dass meine Bank mir das Vertrauen entgegengebracht hat, meinen Ausbildungsberuf im lokalen Radio vorzustellen. Ich konnte komplett frei entscheiden, welche Themen angesprochen werden sollen. Ich würde jedem empfehlen eine Ausbildung bei der Volksbank zu machen, da sie vielfältiger ist als es auf den ersten Blick scheint. Außerdem bieten sich immer wieder neue und spannende Gelegenheiten. Mir hat es total Spaß gemacht, das Gesicht der Ausbildungskampagne zu sein, einen Videodreh zu begleiten oder meine Bank im Radio zu vertreten. Es wird nie langweilig!

Hast du noch Fragen zur Ausbildung bei den Volksbanken Raiffeisenbanken? Dann schreib mir diese gerne in die Kommentare unten!



Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort