Impressum
Datenschutz

Azubi-Blog der Volksbanken Raiffeisenbanken Willkommen bei next! Wir sind das Azubinetzwerk der Volksbanken Raiffeisenbanken. 8.000 Azubis tauschen sich hier aus und wachsen gemeinsam! Was dich wirklich erwartet? Wir nehmen dich live mit in unseren Ausbildungsalltag und zeigen, was die Volksbanken Raiffeisenbanken besonders macht. Zeit, dass sich was dreht. Die Finanzwelt ändert sich rasant. Bei next bringen wir uns aktiv ein und entwickeln Ideen für die Zukunft unserer Bank. Neugierig? Wenn es etwas gibt, dass du über unseren Beruf schon immer mal wissen wolltest: Stell deine Frage in der Fragebox!
Das perfekte Anschreiben

Was gehört in das perfekte Anschreiben?

Ob nach dem Abi, nach der Ausbildung oder nach dem Studium: Eine gute Bewerbung ist deine Eintrittskarte für ein Vorstellungsgespräch bei deinem zukünftigen Arbeitgeber! Aber wie fängt man eine richtige Bewerbung an? Der erste Schritt dabei ist üblicherweise das Anschreiben, mit dem du zeigen sollst, dass du der/die Richtige für den Job bist.  Was in ein perfektes Anschreiben reingehört? Wir verraten es dir. 😊

1.Form und Aufbau

Kurz und knackig ist die Devise! Denn dein Anschreiben sollte eine DIN A4-Seite nicht überschreiten. Zudem sollten Formalitäten wie Ansprechpartner/in, Betreff, Datum und deine Kontaktdaten natürlich nicht fehlen. Auch hat sich eine grobe Einteilung in Einleitung, Hauptteil und Schluss bewährt. Das Wichtigste dabei: Achte auf Einheitlichkeit und Rechtschreibung! Lass dein Anschreiben am besten noch einmal von Freunden oder Familie gegenlesen.

2.Kenn das Unternehmen

Mach in deinem Anschreiben deutlich, dass du dich mit deinem zukünftigen Arbeitergeber bzw. dem Ausbildungs- oder Praktikumsplatz bereits auseinandergesetzt hast. Was gefällt dir an diesem Unternehmen? Warum willst du genau dort hin? Beispiele für deine Motivation könnten womöglich lauten: die regionale Verbundenheit, die guten Aufstiegschancen, oder der gute Ruf des Unternehmens.

3.Deine Qualifikationen

Zeig wer du bist, es geht vor allem darum den/die Personaler/in neugierig zu machen und Interesse zu wecken. Warum bist du die richtige Person für den Job? Welche Stärken und Qualifikationen bringst du mit? Unser Tipp: Geh dabei vor allem auf die Anforderungen und Tätigkeiten der Stelle ein und erkläre, welche Aufgaben du mit deinen Skills und Stärken besonders gut bewältigen könntest.

4.Deine Highlights

Greife wichtige Ereignisse aus deinem Lebenslauf auf. Achte dabei allerdings darauf nicht deinen kompletten Lebenslauf zusammenzufassen. Pick dir ein oder zwei Highlights raus und beschreibe, was du dort für Erfahrungen gemacht hast, die dich für die Stelle qualifizieren. Hast du vielleicht ein Praktikum gemacht? Oder ein Auslandsaufenthalt? Super, dann beschreib doch, welche Fähigkeiten du dort erlernt hast. Das gibt deinem Anschreiben nicht nur einen persönlichen Touch, sondern weckt auch mehr Interesse an dir als Person. 😉

5.Schlussteil

Hier ist Selbstbewusstsein gefragt! Es ist enorm wichtig, im Anschreiben souverän und sicher rüberzukommen. Vermeidet in eurem Schlusssatz also unbedingt den Konjunktiv und beendet euer Anschreiben lieber mit einem Satz wie „Ich freue mich über eine Einladung zu einem persönlichen Treffen.“ Das zeigt deine Entschlossenheit und unterstreicht nochmal deine Motivation und Zielstrebigkeit. Zudem sollten deine Unterschrift und der Hinweis auf beigefügte Anlagen nicht fehlen.

Wenn du die erste Hürde geschafft hast, findest du hier unsere Tipps für das erste Vorstellungsgespräch.

Du hast eine Frage zur Ausbildung bei den Volksbanken Raiffeisenbanken? Dann schreib uns in die Fragebox!



Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort