Impressum
Datenschutz

Azubi-Blog der Volksbanken Raiffeisenbanken Willkommen bei next! Wir sind das Azubinetzwerk der Volksbanken Raiffeisenbanken. 8.000 Azubis tauschen sich hier aus und wachsen gemeinsam! Was dich wirklich erwartet? Wir nehmen dich live mit in unseren Ausbildungsalltag und zeigen, was die Volksbanken Raiffeisenbanken besonders macht. Zeit, dass sich was dreht. Die Finanzwelt ändert sich rasant. Bei next bringen wir uns aktiv ein und entwickeln Ideen für die Zukunft unserer Bank. Neugierig? Wenn es etwas gibt, dass du über unseren Beruf schon immer mal wissen wolltest: Stell deine Frage in der Fragebox!
Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement

Bashirs Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement

Hallo zusammen! Mein Name ist Bashir, ich bin 31 Jahre alt und habe im Juli 2021 erfolgreich meine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement bei der Volksbank in der Hohen Mark eG abgeschlossen. Bereits im Jugendalter war es immer mein Traum, in der Bank zu arbeiten und Menschen zu helfen. Seit dem Ende meiner Ausbildung arbeite ich im Vertriebsmanagement.

Meine Reise nach Deutschland

Nach Abschluss meiner Ausbildung als Buchhalter im Jahr 2012 konnte ich in meinem Heimatland Afghanistan nicht mehr leben und bin in den Iran geflohen. Von dort bin ich in die Türkei, Griechenland, Italien, Frankreich und anschließend nach Deutschland gereist. Die Reise dauerte ungefähr zwei Jahre.

Nach meiner Ankunft in Deutschland habe ich im ersten Schritt versucht, Deutsch zu lernen, um in Deutschland Perspektiven zu haben und einen Job zu finden. Zunächst habe ich einen Deutschkurs in Reken besucht, der nur zweimal in der Woche stattfand. Ich habe viele Deutsche kennengelernt, die ehrenamtlich tätig sind und mich dadurch ebenfalls für das Ehrenamt interessiert. Aufgrund meiner Sprachkenntnisse konnte ich anderen Flüchtlingsfamilien beim Übersetzen helfen und habe dadurch die Gruppe „Menschen für Reken“ kennengelernt, die mir die Möglichkeit verschafft hat, ein dreimonatiges Praktikum bei der Volksbank in der Hohen Mark eG zu absolvieren. Dieses hat mir sehr gefallen, sodass ich mich für eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement beworben habe und mir daraufhin die Chance gegeben wurde, die Ausbildung anzutreten.

Kaufmann für BüromanagementDie Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement

Als Kaufmann für Büromanagement hat man viel mit Rechnungswesen, Beratungsgesprächen mit Kundinnen und Kunden sowie dem Kauf und Verkauf von Waren und Produkten zu tun. In meiner dreijährigen Ausbildung durfte ich wöchentlich die Schule besuchen, was für mich neu war, weil ich bisher nur eine schulische Ausbildung kannte, ohne Praxis im Unternehmen.

Während meiner Ausbildung hatte ich die Möglichkeit, in vielen Abteilungen und Bereichen der Bank eingesetzt zu werden, was die Ausbildung besonders vielfältig machte und mir die Möglichkeit gab, mein Wissen zu vertiefen und Erfahrungen zu sammeln.

Im Service konnte ich mir z.B. einen ersten Eindruck über die Arbeit in der Bank verschaffen. Dort habe ich den Kundinnen und Kunden mit ihren Anliegen geholfen, wie zum Beispiel bei der Erstellung einer Überweisung, der Eröffnung eines Girokontos, der Nutzung des Online-Bankings oder der Terminvereinbarung mit der Kundenberatung. Der ständige Kundenkontakt hat mir dabei geholfen, meine Deutschkenntnisse zu verbessern.

Aber auch die Arbeit in anderen Abteilungen hat mir viel Spaß gemacht. Im Rechnungswesen konnte ich viel zum Thema Finanzbuchhaltung lernen. Zu meinem Aufgabenbereich gehörte die Kontrolle der Umbuchungen und Überweisungen, die Buchung von Auslandüberweisungen, die Prüfung und Buchung von Rechnungen auf den richtigen Bankkonten. Zudem durfte ich zum Ende des Jahres bei der Bestandsaufnahme helfen. In der Kreditabteilung habe ich u.a. die Kreditanträge der Kundinnen und Kunden bearbeitet, ihre Bonität geprüft und nach Erfüllung der Kriterien die Verträge gedruckt und die Kreditsumme ausgezahlt.

Meine Tipps für Berufsanfänger mit Migrationshintergrund

Auch wenn es anfangs sehr schwer ist, wegen der sprachlichen Barriere eine Ausbildung zu starten, kann man durch Übungen und eigenständiges Lernen sein Ziel erreichen. Wichtig ist es, am Ball zu bleiben und sein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Viele Unternehmen bieten ihren Auszubildenden auch Unterstützungen wie Seminare, Vorbereitungskurse und Workshops an. Frag deine Kolleginnen und Kollegen, wenn du Unterstützung benötigst, sie werden dir bestimmt helfen.



Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort