Impressum
Datenschutz

Azubi-Blog der Volksbanken Raiffeisenbanken Willkommen bei next! Wir sind das Azubinetzwerk der Volksbanken Raiffeisenbanken. 8.000 Azubis tauschen sich hier aus und wachsen gemeinsam! Was dich wirklich erwartet? Wir nehmen dich live mit in unseren Ausbildungsalltag und zeigen, was die Volksbanken Raiffeisenbanken besonders macht. Zeit, dass sich was dreht. Die Finanzwelt ändert sich rasant. Bei next bringen wir uns aktiv ein und entwickeln Ideen für die Zukunft unserer Bank. Neugierig? Wenn es etwas gibt, dass du über unseren Beruf schon immer mal wissen wolltest: Stell deine Frage in der Fragebox!
Ausbildung Dialogmarketing

Zukunftsberuf: Ausbildung im Dialogmarketing

Hallo zusammen, mein Name ist Charlotte und ich habe im August meine Ausbildung als Kauffrau für Dialogmarketing bei der Rheingauer Volksbank gestartet. Über deren Social Media Auftritt bin ich auf den Ausbildungsberuf aufmerksam geworden. Weitere Recherchen überzeugten mich schließlich, dass die Ausbildung genau das Richtige für mich ist!

Worum geht es beim Dialogmarketing?

Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Telemarketing – das ist ganz einfach die Kontaktaufnahme mit unseren Kundinnen und Kunden. Der Kontakt kann hierbei über verschiedene Kanäle wie Telefon, Chat, E-Mail oder WhatsApp erfolgen. Beim sogenannten Co-Browsing können wir uns außerdem auf den PC der Kundinnen und Kunden aufschalten, um beispielsweise bei Fragen zum Online-Banking Unterstützung zu leisten.

Wichtige Aufgaben im Dialogmarketing sind unter anderem die Inbound- und Outbound-Telefonie, die Betreuung von Bestandskunden und die damit verbundene Eingabe und Pflege von Kundendaten sowie die Neukundengewinnung.

Meine Aufgaben

Ich bin während meiner Ausbildung vor allem im Kunden-Dialog-Center eingesetzt. Dort bin ich Ansprechpartnerin für unsere Kundinnen und Kunden und kümmere mich fallabschließend um ihre Anliegen. Das können z.B. telefonische Überweisungen, Änderungen von Daueraufträgen, Terminvereinbarungen, Kartensperren oder Freischaltungen von Online-Banking-Zugängen sein. Außerdem erstelle ich auch Dokumente, die an unsere Kunden verschickt werden.

DialogmarketingAufbau der Ausbildung im Dialogmarketing

Meine Ausbildung geht insgesamt zweieinhalb Jahre. Zwei Tage in der Woche besuche ich die Berufsschule in Frankfurt-Höchst und die restlichen Tage bin ich im Ausbildungsbetrieb. In der Berufsschule habe ich auch berufsbezogene Lernfelder, welche sich speziell auf meine Ausbildung beziehen. So geht es z.B. im ersten Lehrjahr viel um Kommunikation und auch darum, was besonders im Kontakt mit Kundinnen und Kunden zu beachten ist.

Im Betrieb durchlaufe ich verschiedene Abteilungen und lerne so auch die bankspezifischen Themen kennen, die in der Berufsschule nicht abgedeckt werden. So war ich vor Kurzem in unserer Marketingabteilung eingesetzt und mein nächster Einsatz in der Filiale steht kurz bevor.

Mein Start bei der Rheingauer Volksbank

Ich habe mich für die Rheingauer Volksbank als Ausbildungsbetrieb entschieden, da mich die vielfältigen Aufgaben und das Kennenlernen der verschiedenen Bereiche während der Ausbildung, aber auch die Fort – und Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung überzeugt haben. An meiner Ausbildung finde ich besonders spannend, dass sie auf der einen Seite das Telemarketing und auf der anderen Seite die Arbeit in einer Bank vereint. So ist es immer sehr abwechslungsreich. Außerdem finde ich es toll, immer einen Ansprechpartner zu haben, an den ich mich wenden kann. Meine Kolleginnen und Kollegen sind sehr offen und hilfsbereit, was besonders die Nervosität am Anfang genommen hat. Ich fühle mich hier sehr wohl!



Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort