Impressum
Datenschutz

Azubi-Blog der Volksbanken Raiffeisenbanken Willkommen bei next! Wir sind das Azubinetzwerk der Volksbanken Raiffeisenbanken. 8.000 Azubis tauschen sich hier aus und wachsen gemeinsam! Was dich wirklich erwartet? Wir nehmen dich live mit in unseren Ausbildungsalltag und zeigen, was die Volksbanken Raiffeisenbanken besonders macht. Zeit, dass sich was dreht. Die Finanzwelt ändert sich rasant. Bei next bringen wir uns aktiv ein und entwickeln Ideen für die Zukunft unserer Bank. Neugierig? Wenn es etwas gibt, dass du über unseren Beruf schon immer mal wissen wolltest: Stell deine Frage in der Fragebox!
Ausbildereignungsprüfung

Ausbildereignungsprüfung während der Ausbildung

Hallo zusammen, mein Name ist Laura, ich bin 22 Jahre alt und habe im September 2021 mein DHBW-Studium im Bereich BWL-Bank bei der Volksbank Bad Saulgau abgeschlossen. Im Anschluss an das Studium startete am 01.10.2021 mein Trainee-Programm im Firmenkundenbereich. Während des DHBW- und Kombi-Studiums erhalten Studierende bei uns in der Bank die Möglichkeit die Ausbildereignungsprüfung, eine Prüfung zur Erlernung von beruflichen und arbeitspädagogischen Fähigkeiten für zukünftige Ausbilder, abzulegen. Was sich hinter dieser Prüfung verbirgt und warum es sich definitiv lohnt diese zu machen, werde ich dir nun im Laufe dieses Beitrags erzählen.

Beweggründe für die Ausbildereignungsprüfung während der Ausbildung

Beweggründe für die Durchführung dieser Prüfung lagen für mich einerseits darin, dass ich bereits zu Beginn meiner Ausbildung feststellte, dass mir die Vermittlung von Wissen und der Umgang mit Auszubildenden Freude bereiten. Andererseits konnte ich durch meine Ausbildungszeit noch gut nachvollziehen, welche Aspekte für Azubis eine wichtige Rolle für die persönliche sowie fachliche Weiterentwicklung spielen. Durch das Angebot der DHBW konnte ich diesen Weg gemeinsam mit meinen Kommilitoninnen und Kommilitonen gehen.

Ausbildereignungsprüfung während der AusbildungAblauf der Ausbildereignungsprüfung während der Ausbildung

Die DHBW integriert die Vorlesungen zur Ausbildereignungsprüfung direkt in das Vorlesungsverzeichnis, wodurch zusätzliche Wegzeiten zur jeweiligen IHK und Zusatztermine eingespart werden können. Der Lerninhalt dieser Ausbildungseignung untergliedert sich in mehrere Handlungsfelder.

Wir haben zum Beispiel die notwendigen Instrumente einer Ausbildung sowie die Anforderungen an die Ausbilderinnen und Ausbilder und die Ausbildungsstätte erlernt. Damit soll gewährleistet werden, dass unsere Auszubildenden (und vielleicht auch später einmal ihr 😉 ) bestens versorgt seid. Thematisiert wurde aber auch die Vorbereitung der Ausbildung und das Bewerbungsverfahren. Wie erstelle ich Ausbildungspläne? Was für Verfahren zur Auswahl neuer Azubis gibt es? Wie bereite ich Ausbildungsverträge vor?

Ein wichtiger Teil der Ausbildereignungsprüfung sind auch die Grundlagen für die Durchführung der Ausbildung. Der Fokus liegt in der Erzielung von Lernerfolgen bei den Auszubildenden und das Kennenlernen verschiedener Motivationsverfahren und Lerntypen. Unsere Auszubildenden sollen schließlich Spaß am Lernen haben und erste Erfolge erzielen können.

Im letzten Handlungsfeld geht es um den Bereich Ausbildungsende. Wir lernen, wie wir Auszubildende bestmöglich auf die Abschlussprüfungen vorbereiten können – getreu dem Motto „gemeinsam schaffen wir das“. Wir erlernen außerdem, wie ein betriebliches Ausbildungszeugnis erstellt wird und Azubis über ihre beruflichen Weiterbildungsmöglichkeiten informiert werden.

Ich war erstaunt darüber, wie vielfältig die Ausgestaltung einer Ausbildung erfolgen kann und welche zusätzlichen Anforderungen erfüllt und berücksichtigt werden müssen. Ebenfalls faszinierte mich, welche unterschiedlichen Lerntypen vorliegen und wie auf den jeweiligen Lerntyp individuell angepasste Ausbildungsmethoden angewendet werden können.

Handlungsempfehlung AusbildereignungsprüfungDie Ausbildereignungsprüfung

Im Anschluss an die Vorlesungen erfolgten die Prüfungen in schriftlicher und praktischer Form. Die schriftliche Prüfung umfasste die theoretischen Inhalte der Ausbildung in Form einer Multiple-Choice Abfrage, während die praktische Prüfung entweder in Form einer Unterweisung oder der Präsentation einer Ausbildungssituation durchgeführt wurden. Hierfür wählte ich die Vorstellung und die Ausarbeitung eines Konzepts der Schulungsdurchführung zum Thema „Handlungsempfehlung nach einem Banküberfall“ für die Auszubildenden. Nun war der Prüfungsteil geschafft, doch wie geht es nun bei uns in der Bank weiter?

Aufgaben von Ausbilderinnen und Ausbildern

Ausbilderinnen und Ausbilder übernehmen bei uns in der Volksbank Bad Saulgau die Betreuung in den entsprechenden Abteilungen, sind Ansprechpartner für die Auszubildenden vor Ort und übernehmen die Organisation der Einsatzplanung von Auszubildenden. Sie fungieren sozusagen außerhalb der Ausbildungsleitung als Ausbildungsverantwortliche in den unterschiedlichen Bereichen. Ich könnte mir gut vorstellen als Ausbildungsverantwortliche im Firmenkundenbereich zu arbeiten, da mir die Vermittlung von Ausbildungsinhalten, die Zusammenarbeit mit Auszubildenden in Verbindung mit der Übernahme von Verantwortung Freude bereiten, mich selbst weiterbringen und ich somit die vermittelten Inhalte der Ausbildereignungsprüfung festigen und vertiefen kann.

Vielleicht kann ich durch meinen Beitrag den ein oder anderen von euch überzeugen die Ausbildereignungsprüfung während der Ausbildung ebenfalls abzulegen. Auf eurem weiteren Weg wünsche ich euch alles Gute!

 



Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort