Impressum
Datenschutz

Verantwortung von Stunde eins: Unsere Ausbildung bei der PSD Bank Braunschweig

Guten Tag allerseits!

Wir sind Lennard Schütte und Nick Nalewaja aus Braunschweig und haben am 1. August 2019 unsere Ausbildung zum Bankkaufmann bei der PSD Bank Braunschweig eG begonnen. Im Folgenden möchten wir euch einen kleinen Einblick in unsere Ausbildung sowie unseren Arbeitsalltag gewähren – kurzum: Wie ist die Ausbildung bei der PSD Bank Braunschweig und was für Erfahrungen machen wir hier tagtäglich?

Obwohl unsere beiden Wege hier zusammengelaufen sind, hatte natürlich jeder von uns eigene Gründe, weshalb er sich für diese Bank entschieden hat.

Lennard: Als „Einheimischer“ der Region Braunschweig war es mir wichtig, dass ich in der Gegend bleibe. Bereits in meiner Jugend habe ich mich liebend gern mit Zahlen und Statistiken auseinandergesetzt und mein unmittelbares Umfeld mit Fakten bombardiert. Außerdem macht mir der Umgang und die Arbeit mit Menschen großen Spaß, da ich es spannend finde, mich auf neue Menschen einzustellen. Um diese Aspekte möglichst verbinden zu können, entschied ich mich für eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Über das Internet wurde ich auf die PSD Bank Braunschweig und das soziale Engagement seitens der Bank aufmerksam. Der Fokus auf persönliche und umfangreiche Beratung sowie die mittelständische Größe des Unternehmens überzeugten mich letztlich. Ich wurde freundlich und sehr familiär empfangen und fühle mich seither stets respektiert, geschätzt und am richtigen Platz.

Nick: Aufgrund meines politischen sowie wirtschaftlichen Interesses, habe ich mich dem Bankensektor bereits lange zugehörig gefühlt. Ich halte mich täglich auf dem laufenden Stand, um stets bestens informiert zu sein. Da meine Begeisterung für dieses Thema so hoch ist, lag es auf der Hand, dass ich beruflich in diese Richtung gehe. Und was passt besser als der Dreh- und Angelpunkt des gesamten wirtschaftlichen und politischen Geschehens? Das Bankenwesen. Somit habe ich meine Entscheidung gefasst und mich ausschließlich auf die Ausbildung zum Bankkaufmann beworben. Warum ist die PSD Bank mit in die engere Auswahl meiner Bewerbungen gekommen? Nun, ich bin selbst ein sozial engagierter Mensch und habe bereits des Öfteren von regionalen Aktionen der Bank gehört. Als ich dann nach Ausbildungsplätzen suchte und auf die PSD Bank stieß, war die Entscheidung klar.

Unsere Ausbildung gliedert sich in drei essentielle Bestandteile: In der Berufsschule wird uns das theoretische Wissen vermittelt, wohingegen das Arbeiten in der Bank die Praxisphase ausmacht. Hierbei lernen wir die verschiedenen Abteilungen unserer Bank kennen, und werden dort aktiv mit eingebunden, um einen repräsentativen und vielseitigen Eindruck zu bekommen. Bis hierhin ist dies sicherlich ein altbekanntes Konzept. Jedoch bietet die PSD Bank Braunschweig als dritten und zusätzlichen Baustein das externe TopStart-Programm an, wobei unser erlangtes Wissen durch regelmäßige Seminare vertieft und angewandt wird, beispielsweise in Gesprächstrainings oder Beratungssimulationen.

Ihr seht: Unsere Bank setzt sich sehr für einen stetigen Praxisbezug ein, wovon wir täglich profitieren. Denn auch im Arbeitsalltag werden wir mit verantwortungsvollen und selbstständigen Aufgaben konfrontiert, sei es beim Bearbeiten von Kundenanliegen oder sogar eigenen Projekten.

Ein derzeit laufendes Projekt stellt unsere Kooperation mit einem regionalen Radiosender dar, welches vom Vorstand unserer Bank an uns herangetragen worden ist. In monatlich erscheinenden Sendungen sprechen wir mit einer Moderatorin über unsere Ausbildung, diskutieren aktuelle wirtschaftliche Themen oder informieren die Zuhörer über verschiedene Themenbereiche wie beispielsweise Finanzprodukte, Fonds, die Mitgliedschaft oder bargeldloses Bezahlen. Die Themenauswahl, den Ablauf und die Vorbereitungen übernehmen dabei natürlich wir – ein komplett eigenes Projekt also, bei dem wir uns kreativ und informativ austoben können.

Zu Beginn waren wir natürlich entsprechend aufgeregt – eine ganze Sendung fast selbstständig aufnehmen ist natürlich keine alltägliche Situation und auch unmittelbar vor uns positionierte Mikrofone flößen eine gewisse Portion Respekt ein. Aber unsere Sorgen waren unbegründet: Dank guter Vorbereitung und umfangreichen Gesprächstipps der Moderatorin, fühlten wir uns bereits bei der ersten Aufnahme recht wohl. Von Sendung zu Sendung bekamen wir immer mehr Selbstverständnis und Sicherheit, bis sich die anfangs fremde Aufgabe zu einem Heimspiel entwickelte. Wir freuen uns auf jede neue Sendung, weil die Vorbereitung und die Aufnahme unseren Arbeitsalltag noch vielfältiger macht und uns neue Erfahrungen bietet, von welchen wir auch später mit Sicherheit profitieren werden.

Solltet ihr also irgendwann die Möglichkeit haben, eine ungewohnte und verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen zu können, dann lasst euch nicht verunsichern, wenn ihr keinerlei oder wenig Erfahrungen in jenem Bereich habt – lasst euch darauf ein und nutzt es für eure Entwicklung!

In diesem Sinne

Lennard und Nick

PS: Wenn euch die Neugier packt, könnt ihr euch die bereits aufgenommenen Sendungen hier anhören. Viel Spaß!

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort