Impressum
Datenschutz

Digitales Studium in der Bankenbranche

Hallo zusammen!

Wir sind Lara und Arian, 19 Jahre alt, kommen aus Michelstadt und Laudenbach am Main und sind Studenten der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG. Wir haben uns für den dualen Studiengang BWL-Bank mit der Fachrichtung „Digital Banking“ entschieden und befinden uns zurzeit im dritten Semester.

Was an einem dualen Studium besonders ist, ist einfach zu beantworten. Bei einem dualen Studium ist man Azubi und Student zugleich. Wie die Azubis lernt man den Arbeitsalltag in der Bank kennen, indem man alle verschiedenen Abteilungen durchläuft. Dazu studiert man ganz normal an einer Hochschule.

Persönlich wollten wir nach dem Abitur auf Grund unserer Interessen für Wirtschaft und Finanzen etwas in Richtung BWL studieren. Allerdings war es uns wichtig zugleich Berufserfahrung zu sammeln. Deshalb sahen wir das duale Studium bei der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG als die perfekte Möglichkeit die beiden Wünsche zu vereinen.

In der Regel wechseln sich die Praxis- und Theoriephasen alle drei Monate ab. Dadurch ist es möglich, die Aufgaben in der Bank kennenzulernen und sich während der Hochschulphase voll und ganz auf das Lernen zu fokussieren. Die beiden Phasen unterstützen sich zudem gegenseitig, da man das gelernte Wissen in der Bank anwenden kann, oder sich neues Wissen für die Hochschule aneignet.

Unser Alltag ist sehr vielfältig und kein Tag gleicht dem anderen. 😊 Durch ein sehr breites Aufgabenfeld stehen täglich neue Aufgaben an. Die dreimonatigen Praxisphasen ermöglichen es, die Kolleginnen und Kollegen tatkräftig unterstützen zu können. Zudem wird in unserer Bank das Thema Gemeinschaft großgeschrieben, weshalb wir Azubis uns auch außerhalb der Bank treffen und Zeit miteinander verbringen.

Auf Grund der Digitalisierung verändern sich allerdings viele Prozesse in kurzer Zeit. Da sich auch das Banksystem im stetigen Wandel befindet und neue digitale Geschäftsmodelle entwickelt werden, bereitet uns der Studiengang „Digital Banking“ auf die Veränderungen in der Bankenbranche vor. Die Besonderheit dieser Fachrichtung zeichnet sich dadurch aus, dass man sich neben klassischen BWL-Themen mit digitalen Anwendungsbereichen und Geschäftsmodellen der „Zukunftsbanken“ beschäftigt. Hierzu lernen wir u.a. viel über Künstliche Intelligenz und Big Data.

Und damit kommen wir auch schon zu den Vorteilen unseres Studiums. Neben der Ausbildungsvergütung und der Berufserfahrung, beendet man das Studium mit einem Bachelor. Das Durchlaufen der verschiedenen Abteilungen hat zudem den Vorteil seine eigenen Stärken und Interessen zu erkennen und neue Kenntnisse direkt anwenden zu können. Durch die kleinen Kurse an der Hochschule entwickelt sich eine persönlichere Atmosphäre und die Vorlesungen sind gut zu verfolgen. Fragen werden sofort geklärt. Dennoch sollte man beachten, dass die Klausurenphase am Ende jedes Theoriesemesters stressig und mit hohem Lernaufwand verbunden ist.

Wer also neben dem Interesse an Wirtschaft und Finanzen auch Durchhaltevermögen und Selbstdisziplin aufweist, macht mit dem dualen Studium „BWL-Bank, Digital Banking“ alles richtig. Neben der klassischen Bank- und Betriebswirtschaftslehre lernt man die zukunftsorientierten Wege der Finanzbranche kennen, und sammelt vor allem viele Erfahrungen im Berufsalltag. 😊

Interessiert? Dann erkundigt euch doch einfach bei eurer Volksbank Raiffeisenbank in eurer Nähe, ob diese ein duales Studium anbietet. 😊

 

 

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort