Ausbildung zum Kaufmann für eCommerce

Mein Name ist Dmitrij Denisov, ich bin 22 Jahre alt und seit August 2018 in der Ausbildung zum Kaufmann für eCommerce.

Im Verlauf meiner Ausbildung bekomme ich Einblick in alle für mich relevanten Bereiche der breitgefächerten digitalen Bankwelt. Die letzten zehn Monate sind vergangen wie im Flug und ich möchte euch meine bisher gesammelten Eindrücke und Erfahrungen rund um die Bank und meinen Beruf vorstellen.

Stellen wir uns die Frage, warum bietet eine Bank diesen Beruf überhaupt an?

Besonders die flächendeckende Verfügbarkeit des Internets veranlasst Unternehmen aller Branchen zum Umdenken. Potentielle Kunden können per Smartphone immer und überall erreicht werden. Allein die Sichtbarkeit in sozialen Netzwerken schafft eine Nähe zu den Kunden, die zuvor nicht möglich war. Aufkeimende Trends können frühzeitig erkannt und darauf reagiert werden.

Die Digitalisierung findet auch innerhalb des Unternehmens statt und bietet ungeahnte Möglichkeiten. Aufwändige Geschäftsvorgänge, komplexe Arbeitsabläufe und auch die Kommunikation können so vereinfacht und Zeit gespart werden. Besonders im Bereich der Datenverarbeitung kann viel getan werden. Kundendaten können übersichtlicher verarbeitet werden, um so zu ermitteln was der Kunde tatsächlich benötigt und anschließend auf den Kunden passende personalisierte Angebote anzubieten.

Als Kaufmann für eCommerce steht man bei all diesen Veränderungen im Mittelpunkt. Es gilt nicht nur einzelne Produkte zu vertreiben, sondern auch alles rund um das Produkt zu verstehen – Vom Onlinebereich bis hin zum persönlichen Gespräch.

Welche Aufgaben kommen auf mich zu?

Denkt man an den klassischen Online-Händler, denkt man an erster Stelle nicht direkt an eine Bank. Zwar verkaufen wir hier keine Turnschuhe oder die neusten Modetrends, doch auch die Vereinigte Volksbank betreibt eCommerce und vertreibt Produkte und Dienstleistungen. Neben Girokonten und Kreditkarten ist die Vereinigte Volksbank auch im Immobilienbereich tätig und bietet zusätzlich noch den einen Kredit, um die letzten benötigten Münzen aufbringen zu können.

Unsere Abteilung arbeitet tagtäglich daran, den Onlinebereich und die VR-BankingApp stetig mit neuen und innovativen Ideen zu verbessern, den Aufenthalt angenehm und simpel zu gestalten und dabei auch noch die Nähe zum Kunden zu bewahren. Wir arbeiten konsequent daran den richtigen Kanal-Mix zu finden, um so sowohl den Online- als auch den Filialkunden gerecht zu werden. Deshalb ist es sehr wichtig, dass man nie den Blick auf`s große Ganze verliert.

Um zu verstehen, wie die Abläufe und Prozesse vor und nach meiner eigentlichen Hauptarbeit funktionieren, durchlaufe ich im Verlauf meiner Ausbildung zahlreiche weitere Abteilungen. Im Kundenservice und der Beratung mache ich die Erfahrung, den Kunden im direkten Gespräch zu beraten, Ziele und Wünsche zu bestimmen und diese anschließend zu verwirklichen.

Interessant ist es hier zu verstehen, warum manche Kunden den Besuch der Filiale dem Online-Banking vorziehen, um anschließend alle gesammelten Eindrücke zu verarbeiten und in Zusammenarbeit mit dem gesamten Team in neue Ideen umzusetzen. So entwickeln wir derzeit ein neues Beratungskonzept, das digitale Endgeräte mit der persönlichen Beratung verbindet. Hierfür leisten wir selbstverständlich auch sämtliche Vorarbeit – Konzeption eines Prototyps, Schulung der Mitarbeiter und Einführung der neuen Anwendung.

Warum ich den eCommerce bei der Bank dem eines klassischen Online-Händler vorziehen würde?

Unsere Arbeit begrenzt sich nicht auf das Einstellen von Produkten in einen Online-Shop. Wir arbeiten an einer neuen, anderen Art von “Warenkorb“. Es ist deutlich komplexer und aufregender den Online-Bereich so zu gestalten, dass der Kunde sich für unser Angebot entscheidet. Denn es gilt den genossenschaftlichen Gedanken und die Nähe beizubehalten, möglichst alle Informationen zu Produkten anzubieten, den Kunden damit aber nicht zu überschütten. Es bedarf für diesen Beruf viel Vertrautheit mit der digitalen Welt, ein gesundes Selbstbewusstsein um Entscheidungen vorzuschlagen und einzugehen und viel Kreativität um alle Aspekte einer hervorragenden Beratung auf jeglichen Kanälen zu vereinen.

5
0

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort