Sed ut perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium doloremque laudanti.
Follow Me
Sorry, no posts matched your criteria.

Genossenschaft – was ist das eigentlich?

„Hey Genosse“, hätte noch jemand vor 100 Jahren gesagt. Klar, so redet heutzutage kein Mensch mehr. 😉 Die Grundidee der Genossenschaft spielt heute jedoch für jeden von uns nach wie vor eine wichtige Rolle. Warum? Das erfahrt ihr in diesem #Kurzgeklärt-Beitrag.

Nach dem Motto „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“ haben die Grundväter der Genossenschaftsidee, Hermann Schulze-Delitzsch und Friedrich Wilhelm Raiffeisen, Mitte des 19. Jahrhunderts die ersten modernen genossenschaftlichen Organisationen in Deutschland gegründet. Gemeinsam seine Ziele besser zu erreichen als im Alleingang, das ist der Grundgedanke einer jeden Genossenschaft. Als genossenschaftliches Unternehmen tritt man gemeinsam am Markt auf, um zum Beispiel günstige Absatz- und Beschaffungskonditionen zu erlangen. Das Besondere ist, dass eine Genossenschaft ihren Mitgliedern gehört, die unabhängig von der Höhe des eingebrachten Kapitals alle eine Stimme haben. Mitbestimmung, Transparenz und Demokratie werden also groß geschrieben!

Genossenschaften ermöglichen heute 100 Millionen Arbeitsplätze weltweit. Ihr habt richtig gelesen! Im Prinzip prägen sie nämlich alle unsere Lebensbereiche, sei es Arbeit, Ernährung, Wohnen oder Finanzen. Wusstet ihr beispielsweise, dass es Schulen und Kindertagesstätten, Gärtnereien und Druckereien gibt, die genossenschaftlich organisiert sind? Dass sich Mediziner zu Gesundheitsgenossenschaften zusammenschließen? Oder dass Fach- und Einzelhändler, Handwerker, Metzger oder ein Großteil der Bäcker Genossenschaften bilden? Und auch dank Wohnungsgenossenschaften bleiben Immobilien im Besitz von Menschen, die am Allgemeinwohl und der finanziellen Situation der Mieter interessiert sind. Dies sind natürlich nur ein paar Beispiele für ein deutschlandweites Netz aus Genossenschaften, die unser alltägliches Leben erleichtern und bezahlbarer machen. Vielleicht profitierst auch du bereits von einer der vielen Genossenschaften, ohne es zu wissen?

Genossenschaften sind also keineswegs Relikte der Vergangenheit. 😉 Ehrlichkeit, Solidarität und Verantwortung sind Werte, die im täglichen Miteinander unablässig sind, sei es in der Uni, auf der Arbeit oder im Sport. Und gerade beim Thema Geld sind diese Werte umso wichtiger. Die genossenschaftlichen Volksbanken Raiffeisenbanken kümmern sich mit diesem Ideal seit mehr als 150 Jahren um die finanziellen Sorgen, aber auch Träume ihrer mittlerweile 18,5 Millionen Mitglieder und 30 Millionen Kunden. Gar nicht so übel, oder?! Gelebt werden diese Werte übrigens auch im täglichen Miteinander in der Bank. Das wissen auch schon unsere Azubis. Bei uns zählen gegenseitige Unterstützung und Teamplayer-Mentalität! 🙂

Neugierig geworden? Im Video unten erzählt euch next Botschafterin Anna-Lena, wieso für sie das Thema Genossenschaft so wichtig ist.

https://youtu.be/P1rGHDkcqKM?rel=0

 

3
0

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort