Impressum
Datenschutz

Trees for the Future: Azubis pflanzen Bäume

Hallo zusammen,

wir heißen Nicole (17) und Carina (18) und befinden uns gerade im ersten Lehrjahr bei der Genossenschaftsbank Unterallgäu eG.

Jedes Jahr wird bei uns in der Bank ein Azubiprojekt ins Leben gerufen, das dazu dient, uns interne Abläufe und wichtige Themen in der Praxis näher zu bringen. Hierfür bekommen wir einen zeitlichen Rahmen und ein Geldbudget, in dem wir uns frei bewegen können.

Das diesjährige Motto lautet „Wir machen den Weg frei, für deine Karriere“ und unser primäres Ziel ist es, die Attraktivität des Arbeitgebers „Genobank“ weiter zu verbreiten und so mehr Auszubildende für uns zu gewinnen. Im Rahmen des Projektes wurde viel diskutiert – auch darüber, was junge Menschen derzeit beschäftigt. Da kam unserem Azubi-Kollegen Julian die „Fridays for Future – Bewegung“ in den Sinn und es entstand die Idee, sich an der Umweltbewegung zu beteiligen.

Wie wir das gemacht haben? Durch die Aktion „Azubis pflanzen Bäume“.  Unseren Vorstand hatten wir dabei schnell von der Idee überzeugt, da sich die Waldgrundstücke der Genobank dafür auch gut eigneten. Doch bevor wir die Aktion in die Tat umsetzen konnten, mussten einige Fragen geklärt werden. Zum Beispiel welche Bäume gepflanzt werden und wann der beste Zeitpunkt dafür ist. In Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer und Förster der Forstbetriebsgemeinschaft Mindelheim, konnten wir die Aktion dann Ende letzten Jahres planen und umsetzen.

Bevor wir aber starten konnten, wurden wir von unserem Vorstand noch über die Geschichte des Waldgrundstückes aufgeklärt. Außerdem lernten wir, wie man die Bäume vor Rehen schützen kann und warum gerade der Dezember ein guter Zeitpunkt ist, um Bäume zu pflanzen. Nachdem der Förster uns dann noch kurz gezeigt hatte, wie man mit Hacke und Spaten umgeht, hieß es: Loslegen! Trotz der starken Windverhältnisse konnten wir an diesem Tag alle unsere Kirschbäume einpflanzen, vor allem weil wir dabei so gut zusammengearbeitet haben. Als Erkennungszeichen legten wir vor jedem Baum einen Stein mit Namensschild ab.

Jetzt können wir uns mit dem nächsten Projektthema befassen: die Gestaltung neuer Flyer zum Thema Ausbildung und einem neuen Stand für Ausbildungsmessen. Wir sind froh und stolz, dass wir so viel Verantwortung und Vertrauen von unserer Bank geschenkt bekommen haben, denn es hilft uns sehr bei unserer persönlichen Weiterentwicklung und dem Verständnis für verschiedene Themen.

Fazit: Durch die vielen Projekte, die wir eigenständig auf die Beine stellen dürfen, lernen wir nicht nur Eigenverantwortung, sondern auch das Zusammenarbeiten im Team. Ebenfalls sehen wir, wie aus vielen kleinen Projekten etwas Großes entstehen kann. Uns regte diese Aktion an sowohl im privaten wie auch im beruflichen Alltag mehr auf unsere Umwelt zu achten. Wir haben uns vorgenommen, in Zukunft für den Weg zur Arbeit lieber das Fahrrad anstelle des Autos zu nutzen.

Derselben Meinung waren am Ende auch unsere Kollegen und Kolleginnen, die das Projekt zunächst vielleicht etwas belächelt haben. Die positive Resonanz war im Nachhinein sehr groß und alle hatten Respekt vor unserem Einsatz für die Umwelt. Das Ziel, mit diesem Projekt die Bedeutung unserer Umwelt und den ökologischen Fußabdruck, den wir hinterlassen, in den Vordergrund zu stellen, ist uns gelungen. Um das beizubehalten wird die Aktion in Zukunft jedes Jahr stattfinden! 😊

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort