Impressum
Datenschutz

Ausbildungsstart! Meine ersten Wochen bei der Volksbank eG Westrhauderfehn

Moin!

Ich bin Timo, 19 Jahre alt, komme aus Ostrhauderfehn, einem kleinen Örtchen im schönen Ostfriesland und habe am 01.08.2020 meine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Volksbank eG Westrhauderfehn begonnen.

Aber gehen wir der Reihe nach: Wie bin ich eigentlich darauf gekommen, mich für eine Ausbildung zum Bankkaufmann zu entscheiden? Ich habe mich in der Schule schon für Mathe und Wirtschaft interessiert, also habe ich angefangen zu recherchieren, welcher Beruf zu mir passen könnte. Was dabei heraus kam, seht ihr ja. 😉 Da meine Eltern und ich schon seit Jahren zufriedene Kunden sind, stand auch gar nicht zur Debatte, wo es hingehen sollte. Es kam nur die Volksbank in Frage! Und ich bereue es bisher nicht, diesen Schritt gemacht zu haben. Im Gegenteil, es gefällt mir sogar noch besser als ich gedacht habe!

Wie gut der Beruf zu mir passt, habe ich schon gemerkt, als ich mich auf die Ausbildung vorbereitet habe. Als ich das erste Mal in einen Anzug geschlüpft bin, habe ich mich sofort total wohl gefühlt. Daran kann ich mich gewöhnen!

Klar, an den Tagen vor meinem offiziellen Ausbildungsbeginn war ich schon etwas nervös. Unsere Ausbilderin hat jedoch vorher ein kleines Kennenlerntreffen mit allen Azubis organisiert, bei dem wir Eis essen gegangen sind. So konnte ich meine zukünftigen Azubi-Kollegen schon vor dem ersten Arbeitstag kennenlernen, was ich super fand!

An meinem ersten richtigen Arbeitstag wurden wir alle sehr herzlich von unserer Ausbilderin begrüßt. Meine Aufregung war sofort verflogen und ich freute mich auf das, was kommt. Nach dem Empfang wurden wir allen MitarbeiterInnen vorgestellt und haben noch viele nützliche Infos über die Ausbildung erhalten. Dabei habe ich auch erstmals von next erfahren. Wir erhielten Einblicke in das Azubinetzwerk und schauten uns den next-Blog und die Social Media Kanäle an. Die Idee dahinter finde ich super, denn next verbindet über 8.000 Azubis der Volksbanken Raiffeisenbanken deutschlandweit. Beim Blick auf den Blog wird schnell klar, dass Banker alles andere als langweilig und spießig sind.

Am zweiten Tag wurde ich vormittags in eine von unseren insgesamt drei Filialen eingeteilt. Dort wurde mir schon sofort der richtige Kundenkontakt vermittelt. Am Anfang habe ich meiner Kollegin nur zugeschaut, durfte später aber sogar schon den ersten Kunden bedienen.  Das war mein Highlight in den ersten Tagen und das Lächeln des Kunden werde ich vermutlich auch nicht mehr vergessen. Am Nachmittag war ich dann in der Expedition, wo hauptsächlich die bankinterne Post verarbeitet wird. Dort wurde ich von einer Auszubildenden aus dem zweiten Lehrjahr angelernt. 😊

Und so sieht mein Alltag in den ersten Wochen als angehender Bankkaufmann aus: Morgens in der Zweigstelle Kunden bedienen und nachmittags in unserer Hauptstelle in der Expedition tätig sein. Besser könnte es gar nicht sein, denn nicht nur die Arbeit macht Spaß, sondern die Mitarbeiter sind alle freundlich und zuvorkommend.

Ich freue mich sehr auf alles, was noch kommen wird. Besonders gespannt bin ich auf die Privat- und Firmenkundenberatung. Aber natürlich freue ich mich auch auf die Berufsschule und die Seminare und Weiterbildungen in der Genossenschaftsakademie Weser-Ems in Rastede, wo ich noch viel lernen kann.

Ich hoffe, euch hat der Einblick in meinen Ausbildungsstart gefallen! Mehr zur Volksbank eG Westrhauderfehn findet ihr unter www.volksbank-westrhauderfehn.de oder auf dem Instagram-Kanal: volksbank.westrhauderfehn

 

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort