Impressum
Datenschutz

Filiale der Zukunft! Fabian beim Bankfachklasse-Award 2020

Hey, mein Name ist Fabian Ernstberger und ich wohne im Landkreis Tirschenreuth in der nördlichen Oberpfalz. Aktuell bin ich im dritten Ausbildungsjahr meiner Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG – dort habe ich am 1. September 2018 angefangen und bin immer noch Feuer und Flamme für meinen Job.

Neues Projekt: Bankfachklasse-Award

Derzeit nehmen zwei andere Auszubildende aus meinem Jahrgang und ich am „Bankfachklasse-Award“ teil. Das ist ein Wettbewerb des Springer-Professional-Verlags, welcher das gleichnamige Magazin „Bankfachklasse“ veröffentlicht. Jule, Anne und ich wurden von unserer Ausbildungsleiterin darauf aufmerksam gemacht, dass es diesen Wettbewerb gibt und haben uns gleich dafür angemeldet.

Der Bankfachklasse-Award hat dieses Jahr das Thema „Filiale der Zukunft/Zukunft der Filiale“. Ich finde dieses Thema sehr spannend, da Filialschließungen ein großes Thema im ländlichen Gebiet sind. Wir entwickeln deshalb hier ein Konzept, wie eine Filiale in ein paar Jahren aussehen könnte. Natürlich ist die Digitalisierung hier ein sehr zentraler Punkt – daher entwickeln mein Team und ich eine Geschäftsstelle, die zwar vor Ort ist, aber sehr viele digitale Elemente enthält.

Die Ideen reichen von Kabinen zur Videotelefonie, um in Filialen ohne Mitarbeiter vor Ort trotzdem eine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit der Bank zu haben, bis hin zu Robotern, die unterschriebene Aufträge annehmen und kleinere Dinge mit den Kunden gemeinsam erledigen können. Im Laufe der Recherchen haben wir die verschiedensten Beispiele dafür kennengelernt und so unsere Ideen in unserem Konzept verwirklicht.

Weniger Filialen – aber trotzdem vor Ort präsent

Meiner Einschätzung nach wird die Zahl der Bankfilialen zwar zurückgehen, aber bei der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken wird man immer einen persönlichen Ansprechpartner an seiner Seite haben. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass sich vieles telefonisch lösen lässt. In unserer Bank gibt es seit Anfang dieses Jahres sogar eine eigene Abteilung dafür – die „Mediale Beratung“. Auch bekannt unter den Namen VRe@sy. Hier kann unser Kunde seine Bankgeschäfte von überall, bequem und zu jeder Zeit erledigen. Viele Kunden nehmen das schon jetzt in Anspruch und es werden immer mehr.

Selbstständiges Arbeiten im Team

Ich finde es sehr cool, dass wir uns als Projektgruppe selbstständig treffen können, und auch die komplette Planung drum herum übernehmen dürfen. Dafür treffen wir uns mit den verschiedenen Abteilungen, um gemeinsam über unser Konzept zu diskutieren. Das ist richtiges Teamwork. Wir arbeiten auch mit vielen internen Experten zusammen, um etwa die Kosten für die neue fiktive Filiale abzuschätzen und das Marketing dafür zu planen – so lernt man persönlich auch viel dazu.

Rundum ein Gewinn 

Meine beiden Kolleginnen und ich können definitiv sagen, dass das Projekt schon jetzt ein Erfolg für uns ist. Wir haben sehr viel daraus mitgenommen und bewiesen, dass man auch als Auszubildende fundiert überlegen und Konzepte erstellen kann und darf. Das schätze ich auch so sehr an meiner Ausbildung bei der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG.

1 Kommentar

  • Fabian Ernstberger

    Du hast Fragen zu unserer Teilnahme am „Bankfachklasse-Award“ oder willst mehr wissen? Melde dich gerne unter Fabian.Ernstberger@vr-nopf.de

    18. August 2020 um 11:17

Hinterlasse eine Antwort