Impressum
Datenschutz

Hannes‘ Auslandspraktikum in Luxemburg

Hallo zusammen,
mein Name ist Hannes Kreißl, ich bin 21 Jahre alt und studiere Bankwirtschaft und Bankmanagement im 5. Semester an der BA Glauchau. Die Volksbank Mittweida eG ist mein Praxispartner während des dualen Studiums.

Ich hatte den Wunsch, im 4. Semester einen Teil meiner Praxisphase im Ausland zu verbringen. Meine Bank hat mich dabei zum Glück gut unterstützt. Da wir in der Theoriephase das Thema Private Banking behandelt hatten und ich das Thema spannend fand, entschied ich mich dafür, mein Praktikum bei der DZ PRIVATBANK in Luxemburg anzutreten.

DZ PRIVATBANK
Die DZ PRIVATBANK ist die genossenschaftliche Privatbank der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Sie deckt die typischen Geschäftsfelder im Private Banking ab. Darunter fallen Vermögensverwaltung, Finanz- und Vorsorgeplanung, Stiftungsberatung und Kredite in verschiedensten Währungen. Darüber hinaus bietet die DZ PRIVATBANK auch die Fondsauflage sowie die Fondsverwaltung und -verwahrung an.

Wohnen & Arbeiten in Luxemburg
Mein Praktikum ging insgesamt zwei Monate – von Anfang September bis Ende Oktober. In Luxemburg ist es so, dass die meisten Menschen, die dort arbeiten, sich an der Grenze eine Wohnung suchen, da die Mietpreise in Luxemburg selbst um ein Vielfaches teurer sind als in Deutschland. Ich hatte jedoch das Glück, drei Minuten Fußweg von der Bank entfernt zu wohnen. Mein WG-Zimmer mit 9m² habe ich online für ein kleines Vermögen gemietet. Glücklicherweise war dies durch das ERASMUS-Programm sowie mein Lehrgeld möglich. In meiner WG lebte ich recht international mit einer Südafrikanerin, einer Senegalesin, einem Franzosen und einem Italiener zusammen. Wir haben uns somit hauptsächlich auf Englisch unterhalten.

Durch das Praktikum wollte ich vor allem den Arbeitsalltag in einer Großbank mitbekommen und generell viele Informationen sowie Erfahrungen sammeln. Und was soll ich sagen: Meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern weit übertroffen! Die Kollegen waren alle super freundlich und haben mir viele Sachverhalte detailliert erklärt. Ab und an hatte ich sogar die Möglichkeit, mit Fondsmanagern über Anlageentscheidungen des Fonds zu diskutieren – also genau mein Interessenbereich.

Mein Arbeitstag
Mein Arbeitstag war immer recht individuell. Eingesetzt war ich im Private Wealth Management. Hier habe ich morgens immer direkt die täglichen To-Do’s für die Berater erledigt und mich anschließend um einzelne Projekte gekümmert. Zum Beispiel habe ich bei der Einführung des neuen genossenschaftlichen Informationssystems (GIS) mitgewirkt, indem ich eine Schulung in Frankfurt besucht und anschließend eine Vortragsreihe für die Berater erstellt und gehalten habe. Außerdem habe ich anfangs einen Durchlaufplan bekommen, durch den ich Einblick in verschiedenste Abteilungen der Bank bekommen habe – unter anderem auch in den hauseigenen Handel der DZ PRIVATBANK.

Das tägliche Geschäft im Bereich Private Banking ist etwas anders als bei meiner Volksbank. Im Wesentlichen ist die Beratung breiter gefächert und sehr individuell. So stehen den Beratern zum Beispiel im Bereich Anlage eine Vielzahl an Anlagemöglichkeiten zur Verfügung, wobei in der Volksbank eher standardisierte Produkte vertrieben werden.

Luxemburg
Luxemburg an sich ist ziemlich interessant. Hier treffen aufgrund der angrenzenden Länder viele verschiedene Kulturen aufeinander. Es werden vier verschiedene Sprachen gesprochen: Deutsch, Englisch, Französisch und Luxemburgisch. Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Kasematten, die Kathedrale Notre-Dame und die Gëlle Fra. Meine persönlichen Highlights waren das Golfturnier, welches die DZ PRIVATBANK in Luxemburg für ihre Kunden veranstaltet hat und der BusinessRun 2019 – ein Firmenlauf durch die Innenstadt von Luxemburg.

Ich würde jedem, dem die Möglichkeit dazu geboten wird, empfehlen, ein Auslandspraktikum zu machen. Man kann viele Erfahrungen sammeln und lernt enorm viele neue Leute kennen. Ich selbst hätte es mir niemals so vorgestellt, wie es im Endeffekt war. Ich würde jederzeit wieder ein Auslandspraktikum machen. Hierbei möchte ich mich auch noch einmal bei den Banken bedanken, dass mir diese Chance ermöglicht wurde!

3 Kommentare

  • Daniela Beyer

    Lieber Hannes, vielen Dank das Du bei uns warst und uns so toll unterstützt hast. Komm uns doch noch einmal besuchen! Wir würden uns freuen! 😊 DANNY

    13. Januar 2020 um 19:40
    • Hannes Kreißl

      Hallo Danni,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar!
      Das würde mich ebenso freuen.
      Beste Grüße!

      17. Januar 2020 um 16:38
    • Gunnar Oelschläger

      Hi Hannes,

      gratuliere, eine wertvolle Erfahrung, die dich weiter bringt und auf die du auch stolz sein kannst.

      Mach weiter so…

      LG Gunnar 🏆🖐

      18. Januar 2020 um 10:14

Hinterlasse eine Antwort