Impressum
Datenschutz

Max‘ und Fabians Auslandspraktikum in Dublin

Hi zusammen!
Wir sind Max Braun und Fabian Kern und machen unsere Bankausbildung bei der Volksbank Reutlingen eG. Für uns beide begann Mitte Juli ein ganz besonderes Abenteuer! Wir durften im Sommer nämlich ein zweiwöchiges Auslandspraktikum in Dublin absolvieren.

Aber ganz von vorne: Organisiert wurde das Praktikum von Internship Ireland in Kooperation mit der Theodor-Heuss Schule. Internship Ireland arrangierte uns dafür einen Aufenthalt in einer Gastfamilie und ermöglichte eine Praktikumserfahrung in einem Unternehmen in Dublin.

Am 20. Juli 2019 ging es los! In Dublin angekommen wurden wir per Taxi direkt zu unserer Gastfamilie gebracht. Die Gastmutter Caroline empfing uns herzlich und verschaffte uns einen ersten Eindruck in die irische Kultur.

Etwas aufgeregt ging es dann am Montag mit unserem Praktikum los. Ich (Max) arbeitete zwei Wochen in einer Anwaltskanzlei und unterstützte das Team bei anfallenden Aufgaben. Diese beinhalteten zum Beispiel das Anlegen von Akten oder Terminvereinbarungen mit den Klienten der Kanzlei. Hier stand also, genau wie bei der Volksbank Reutlingen, der Kundenkontakt im Vordergrund. Des Weiteren besuchte ich mit den Anwälten regelmäßig das Gericht. Besonders interessant fand ich dabei die Fälle zum Thema Zahlungsausfall. Täglich vergeben Banken Kredite, die oftmals einem gewissen Risiko ausgesetzt sind. Es war spannend zu sehen, wie solche Fälle vor den Richtern verhandelt wurden.

Eine Herausforderung war natürlich die Sprache. Jedoch steigerte sich meine Sprachkompetenz von Tag zu Tag und ich konnte mich schon nach wenigen Tagen auf Augenhöhe mit den Klienten unterhalten. Ich finde es wird immer wichtiger seine Sprachkompetenz auszubauen, auch im Bankalltag. Nur so können wir alle Kunden auch optimal beraten.

Ich (Fabi) absolvierte mein Praktikum in einer Vermittlungsfirma für mehrsprachige Berufe und unterstützte die Firma dabei überwiegend bei Übersetzungstätigkeiten. Zusätzlich habe ich regelmäßig Rechercheaufgaben übernommen, denn für eine optimale Jobbeschreibung müssen natürlich Informationen über das Unternehmen gesammelt werden. Hierzu erstellte ich oftmals noch Zusammenfassungen über die Branche, in der das jeweilige Unternehmen angesiedelt war. In meiner täglichen Arbeit bei der Vermittlungsfirma konnte ich auch Ähnlichkeiten zu den Aufgaben einer Bank erkennen. Völlig egal, in welcher Hinsicht wir unsere Kunden beraten, es bedarf immer einer ausgiebigen Informationsbeschaffung.

Nach der Arbeit und an den Wochenenden erkundeten wir die Stadt Dublin mit all ihren Sehenswürdigkeiten oder genossen unsere Zeit in den urigen Pubs inklusive Live-Musik. Eines der Highlights war der Ausflug zu den Cliffs of Moher im Westen Irlands. Dort erwartete uns eine atemberaubende Aussicht auf den Atlantischen Ozean sowie die 200 Meter hohen Klippen, die sich vor uns erstreckten.

Die Zeit in Irland war eine sehr schöne und bereichernde Erfahrung. Sowohl die Menschen, als auch die irische Kultur, wuchsen uns sehr ans Herz. Wir beide haben uns persönlich sehr stark weiterentwickelt und natürlich auch an unserer Sprachkompetenz arbeiten können. Leider vergingen die zwei Wochen wie im Flug und wir hätten unseren Aufenthalt gerne noch verlängert.

Ireland, we´ll see us again! 😊

Max und Fabi

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort