Impressum
Datenschutz

#Karrierestart: Warum eigentlich Banker?

Hallo,

ich bin Genet Massoudi, stamme aus Syrien, bin 22 Jahre alt und Azubi im 1. Ausbildungsjahr bei der Volksbank eG.

Ich erzähle euch heute meine Geschichte und warum ich überhaupt Bankkauffrau werden möchte. Dazu muss ich etwas ausholen, denn meine Geschichte ist schon ziemlich besonders.

Als Kind wusste ich: ich werde Ärztin, denn so kann ich vielen anderen Leuten helfen. Falls das mit dem Medizinstudium nicht geklappt hätte, wollte ich Designerin werden. Ich beschäftige mich leidenschaftlich gerne mit dem Thema Mode und zeichne sehr gerne.

Doch dann kam alles ganz anders. In Syrien brach Krieg aus und meine Familie hat sich dazu entschlossen, das Land zu verlassen. Nach einer erlebnisreichen Flucht sind wir im August 2013 in Deutschland angekommen: in einem fremden Land mit einer fremden Kultur, einer fremden Sprache und keinen Freunden. Es war für meine Familie und mich sehr schwierig bei Null anzufangen und ich hatte Angst, dass ich meine Ziele nicht erreichen werde.

Doch ich habe gekämpft: ich habe Deutsch gelernt und viele unterschiedliche Schulen besucht, mich weitergebildet und musste dabei auch den ein oder anderen Rückschlag erleben. Aber ich hatte immer vor Augen, dass ich einen guten Ausbildungsplatz benötige, um meine Familie zu unterstützen. Das hat mich von meinem ursprünglichen Plan, Ärztin oder Designerin zu werden, abgebracht. Ich habe gemerkt, dass ich sehr gerne mit Menschen zusammenarbeite und dass mich das Thema Finanzen interessiert. Deshalb habe ich mich bei den unterschiedlichsten Banken beworben, aber nur die Volksbank eG hat meine Geschichte und mich verstanden und mir eine große Tür geöffnet. Alles hat mit einem Praktikum in der Volksbank eG begonnen. Kurz darauf habe ich die Zusage für ein Jahrespraktikum bekommen und in diesem Jahr habe ich mein Fachabitur gemacht. Während des Jahrespraktikums durfte ich den Kunden bei Ein- und Auszahlungen, Überweisungen und sonstigen Wünschen rund um das Thema Zahlungsverkehr behilflich sein. Besonders gefreut hat mich, dass ich auch schon während des Praktikums viel Verantwortung übertragen bekommen habe und eigenständig Kunden bedienen durfte.

Und jetzt stehe ich hier, ganz am Anfang meiner Ausbildung und kann es immer noch gar nicht glauben. Ich kann heute mit Stolz sagen, dass sich die letzten 6 Jahre Kampf gelohnt haben und danke der Volksbank eG für das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Liebe Grüße

Genet

 

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort